Erwachsene

  • Textperformance zur Projektion „Ewiges Ende“
    sein blut in den himmel geworfen Textperformance zur Projektion „Ewiges Ende“ von Peter Diem Freitag, 4. November 2022, 18.00 – 22.00 Uhr, Klosterkirche Dornach 20.00 – 20.30 Uhr Gespräch und Lesung Barbara van der Meulen (Leitung Kultur) und Peter Diem mit Lesung einiger in der Performance entstandenen Texte durch Matthias Berger. Freier Eintritt Das Publikum
  • Inseln im Alltag
    Will ich mit meinen Kindern, meinen Enkeln, Gottikind beten?Und wenn ja, wie überhaupt? So wie früher? Habe ich Erfahrungen? Oder so sicher nicht? Hat es einen fahlenBeigeschmack?Diesen und vielen anderen Fragen rund ums Thema „Betenmit Kindern» ‹ist Andrea Langenbacher nachgegangen. Sie istdabei ZU überraschenden, spannenden und zum Weiterdenken anregenden Ergebnissen gekommen.Andrea Langenbacher, Autorin und Theologin,
  • Das Beste kommt noch – Alter und Weisheit
    Es ist anspruchsvoll, alt und immer älter zu werden, gerade in dieser Zeit, in der wir uns zu Recht viele Sorgen machen. Wie sollen sich die Jahre, die uns noch bleiben, gestalten, für uns und die Welt? An diesem Abend wollen wir uns diesen Themen zuwenden:Wie können wir die Lebensfreude erhalten, wenn wir körperlich eingeschränkt
  • Buch: «Frauen ins Amt»
    Seit 2014 ist Wolfgang Müller als Diakon und Seelsorger im Seelsorgeverband Dornach, Gempen, Hochwald tätig. Im kürzlich erschienenen Buch «Frauen ins Amt» hat er mitgeschrieben. Mit ihrem Buch «…weil Gott es so will», Frauen erzählen von ihrer Berufung zur Diakonin und Priesterin hat die Benediktinerin Philippa Rath der Diskussion um Weiheämter für Frauen einen kräftigen
  • Erzähltheater: Dios mío, mehr Gold! Fr 16. Sept. 19.30 Uhr
    Auf der Bühne: ein kleiner Berg aus Koffern, Taschen und eine klappernde Kiste. Darin ein paar Requisiten, die Christoph Schwagers Geschichte glaubhaft machen. Aus einem Kofferradio scheppert ein peruanisches Volkslied. Viel braucht Schwager nicht, um die Geschichte vom reichsten Mann der Welt zu erzählen. Das war zu seiner Zeit Pizarro, der mit ein paar Soldaten